Startseite » QR-Code für diese Seite

Weltreise an einem Tag – Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

6 November 2012, 6.625x angezeigt, Ein Kommentar
Tags: , , , , , , , , ,
Trampeltier / Asien

Trampeltier / Asien

Vor ca. 3-4 Wochen waren Kathi, Danja, Sven und ich in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen (Webseite). Bei mildem Klima haben wir den ganzen Tag im Zoo(m) verbracht und auch wenn die Temperaturen sich langsam dem Winter nähern, ist der Zoom einen Besuch wert.

Zuvor habe ich oft den regionalen Tierpark Olderdissen, den Safari-Park Stukenbrock oder aber den Zoo in Osnabrück besucht. Da man sich aber auch mal etwas neues anschauen muss, war der Zoom die nächste Wahl, weil wir durch eine Zoo-Umbau-Dokumentation im Fernsehen darauf aufmerksam geworden sind. Somit haben wir uns ins Auto gesetzt und sind ca. 1 Stunde 40 Minuten nach Gelsenkirchen gefahren…

Löwen / Afrika

Löwen / Afrika

Zoom

Angekommen im Zoom haben wir das Gelände betreten. Der Eintritt in die Erlebniswelt ist jetzt im Winter mit 12,50€ ein wenig günstiger als im Sommer mit 17,50€ (Stand November 2012). Was auf der Webseite nicht steht ist, dass nicht nur Studenten, sondern auch z.B. eine ADAC Mitgliedschaft uns an der Kasse einen Rabatt gebracht hat. Anderes als allen anderen mir bekannten Zoos und Tierparks ist der gesamte Zoom in drei verschiedene Welten unterteilt, welche direkt von einem großen Platz begehbar sind:

  • Asien
  • Afrika
  • Alaska
Giraffen / Afrika

Giraffen / Afrika

Durch alle Welten führt exakt ein Weg und dieser hat auch eine feste „Laufrichtung“. Man muss sich  den Kopf nicht zerbrechen wie man durch das Gelände laufen muss um alle Tiere zu sehen, zusätzlich sind einem nie Personen entgegengekommen, weil alle in eine Richtung laufen.

Begonnen haben wir in Asien. Hier waren neben zahlreichen Affen-Insel ein weiteres Highlight das Tropen-Haus, indem die Tiere Hautnah beobachtet werden konnten. Im Anschluss haben wir die Steppen von Afrika durchquert. Die Gehege hier sind wirklich groß und gerade ein Aussichtsturm bei den Giraffen bringt die Besucher „auf Augenhöhe“. Hier gibt es auch u.a. eine Bootsfahrt, welche wir aber nicht mit gemacht haben. Als letztes haben wir uns Alaska angeschaut. Highlight waren hier u.a. die Fütterung der Seelöwen und der Tunnel, welcher unterhalb dem Seelöwen Becken drunter her läuft. Durch eine Glasscheibe können die wendigen Tiere dann beobachtet werden. Insgesamt haben wir eine Strecke von ca. 5km im Zoo zurück gelegt.

Nachdem wir die Welten erkundet haben, waren wir noch im „deutschen“ Bereich wo es einen Streichelzoo aber auch Esel, Pferde, Schweine etc. gibt. Ganz in der Nähe ist auch ein Café in dem man sich etwas zum Aufwärmen kaufen kann.

Fütterung der Seelöwen / Alaska

Fütterung der Seelöwen / Alaska

Fazit

Preislich ist der Zoom eher im Hochpreissegment angesiedelt. Dennoch fanden wir den Zoo einfach super. Durch das Wegeleitsystem sieht man sicherlich alles, verpasst nichts und die Besucher werden gut durch den Park geführt. Auch die Themen der Welten wurden gut aufgegriffen (z.B. das Wallfänder-Haus in Alaska, durch das man gehen konnte und direkt ins Lux-Gehege geschaut hat).

Rentier / Alaska

Rentier / Alaska

Ebenfalls sehr positiv fand ich, dass der Zoo über sehr wenig Zäune verfügt und viel mit natürlichen Barrieren gearbeitet wurde (Wasser, Graben, Erhöhungen etc.). Auf dem Bild der Löwen oben schaut man z.B. nicht durch eine Scheibe oder einen Zaun. Zwischen den Besuchern und den Tieren wahr einzig ein Graben, welchen man aufgrund von hohem Gras auf der Besucherseite aber fast nicht wahrgenommen hat. Somit kann ich/können wir den Zoo nur empfehlen. Es lohnt sich wie immer ein Blick auf die Infos des Zoo um Shows bzw. Fütterungen nicht zu verpassen.

Wer nun noch weitere Informationen benötigt kann diese auf www.zoom-erlebniswelt.de einholen.

Update vom 29.07.2015: Wir waren erneut im Zoom. Uns hat es wieder gut gefallen. Inzwischen werden keine Zoopläne mehr umsonst raus gegeben. Stattdessen gibt es WLAN im ganzen Zoo und mit einer App kann man sich weitere Infos einholen. Gute Idee, da die Parkpläne ja meistens nur den Tag benutzt und im Anschluss weggeschmissen werden. Des weiteren sind die Preise ein wenig teuerer geworden…

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 201 Posts

Ein Kommentar »

  • Besuch im Zoo Osnabrück | 360°Friends
    Besuch im Zoo Osnabrück | 360°Friends sagt:

    […] wir im Oktober 2012 im Zoom in Gelsenkirchen waren, Olderdissen ja sowieso um Ecke ist, waren Danja und ich im August im nahegelegenen Zoo […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.