Startseite » QR-Code für diese Seite

Camping in Katwijk aan Zee

15 August 2011, 7.640x angezeigt, 6 Kommentare
Tags: , , , , , , , ,
Rezeption und Supermarkt vom De Noordduinen

Rezeption und Supermarkt von De Noordduinen

Vergangene Woche waren wir im Camping-Urlaub in Katwijk ann Zee / Niederlande. Auf Empfehlung von Freunden haben wir uns den Ort ausgesucht und uns für den Camping Platz „De Noordduinen“ entschieden (Webseite). Der Camping-Platz liegt nur 5 Geh-Minuten vom Meer und circa 10 – 15 Geh-Minuten von der der Innenstadt entfernt .

Der 60.000 Einwohnern-Ort hat eine kleine Einkaufspassage und eine lange Promenade (leider ohne viele Geschäfte). Etwas außerhalb der Innenstadt / Strandpromenade sah Katwijk in unseren Augen nicht so schön aus (überwiegend Plattenbauten um den Ort herum).

Lage von Katwijk

Der Ort „Katwijk aan Zee“ bzw. „Katwijk aan den Rijn“ liegt Nahe der Stadt Leiden (ca. 15 Minuten Fahrzeit) direkt an der Küste. Die geografische Lage, direkt zwischen Amsterdam (ca. 45 Minuten Fahrzeit) und Den Haag (ca. 30 Minuten Fahrzeit), macht den Ort perfekt für Tagestouren. Wir haben aufgrund des schlechten Wetters, was mehr an einen Herbst-Urlaub anstatt an einen Sommer-Urlaub erinnerte, gleich alle drei Orte besucht.

Der Campingplatz ist von Bäumen und Sträuchern umschlossen und grenzt an die Dünen

Der Campingplatz ist von Bäumen und Sträuchern umschlossen und grenzt an die Dünen

Camping Platz

De Noordduinen liegt geschützt in den Dünen. Auf dem Gelände gibt es 200 normale Stellplätze und weitere 200 Jahres- und Saisonsplätze. Die Plätze selbst sind von „einfachen“ Plätzen, bis hin zu Komfort-Plätzen unterteilt. Letztere verfügen über Strom, Wasser- und Kanalisationsanschluss und einem Parkplatz direkt neben dem Stellplatz. Zudem sind mehrere WLAN Accesspoints auf dem ganzen Camping-Platz verteilt, sodass man ohne große Probleme im Internet surfen kann. Spitze!

Neben den Stellplätzen gibt es auch Dünenhäuschen und Sunhomes. Beides sind feste Einrichtung welche, ähnlich wie Ferienhäuser, gemietet werden können. Diese Variation gefällt mir persönlich nicht. Entweder Ferienhaus/Wohnung/Hotel oder Zelten/Camping – den Mittelweg finde ich ungeeignet. Der Campingplatz besitzt eine vier Sterne Auszeichnung. Im Hinblick auf die sanitären Einrichtungen sind diese nicht nachvollziehbar. Wir hatten das große „Glück“, dass unserer Zeltplatz nah an dem neueren Sanitärbereich lag.  Allerdings  schwand die Freunde, da zum einen die einmalige Säuberung am Tag nicht ausreichend war. Zu anderen ist das einzige Waschbecken für alle Toilettenbesucher zu klein und zu unhygienisch gewesen (teilweise fehlte die Seife). Die Waschräume der Damen und Herren wirkte sehr heruntergekommen und dreckig. So wurde häufiger das Zähneputze am Zelt vorgezogen.

Von dem frei zugänglichen Sportplatz, dem Skatepark und dem eigenen Schwimmbad, haben wir keinen Gebrauch gemacht.

Trübes Wetter: Mehr Kiter auf dem Wasser als Personen am Strand

Trübes Wetter: Mehr Kiter auf dem Wasser als Personen am Strand

Fazit

Aufgrund des schlechten Wetters in der Camping Woche, hat man am Strand nur Kite-Surfer anstatt Bikinis sehen können. Von Morgens bis Abends hat es stark gestürmt. Gelegentlicher Regen erschwerte zudem einen akzeptablen Strand-Tag an der Nordsee. Da man sich das Wetter aber nicht aussuchen kann, haben wir das beste daraus gemacht, weshalb es ein schöner Campingaufenthalt in Katwijk aan Zee war.

Anbei noch eine Karte, sodass ihr euch mit der Lage/Umgebung vertraut machen könnt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 199 Posts

6 Kommentare »

  • Hendrik van Heek
    Hendrik van Heek sagt:

    Hallo Tim,

    aus dem Blog Eintrag geht nicht hervor, ob Du schon andere Orte in Holland besucht hast, daher empfehle ich Dir mal blindlings für einen nächsten Camping-Urlaub das Städtchen ‚Zandvoort‘.
    Abgesehen vom recht schönen Campingplatz hat Zandvoort City als kleiner Touristen Magnet einiges an Geschäften und Attraktionen über das Jahr hinweg zu bieten.
    An der langen Strandpromenade gibt es zwar auch keine Geschäfte, dafür aber entlang des Strandes viele Pavillons mit verschiedenen Thematiken und unterschiedlichem Speis & Trank.
    Für Schlecht-Wetter-Tage ist man recht schnell in Amsterdam und kann gemütlich bummeln gehen, Haarlem ist auch direkt um die Ecke, es gibt ein paar Fahrrad Verleihstationen in Zandvoort selbst, sodass man die Dünenlandschaft erkunden kann und jeden ersten Freitag im Monat ist in Alkmaar (etwas nördlich von Zandvoort) ein traditioneller Käsemarkt.

    Wir hatten dieses Jahr Glück, da wir im Mai bereits gefahren sind und haben uns ’nen ordentlichen Sonnenbrand geholt…und ja, Bikinis gab es auch genug zu sehen :-))

    Gruß aus Oerly,
    Hendrik

  • Lorenza Boulch
    Lorenza Boulch sagt:

    Hi,
    Ich will nächsten Sommer mit meiner Freundin einen Campingurlaub machen. Früher war ich mit meinen Eltern und Geschwistern häufig zelten und es war in der Regel ein erholsamer Urlaub.
    Ich weiß nur nicht sicher, wo ich Urlaub machen soll. Ich bin auch am überlegen, ob mein altes Zelt ausreicht oder ob ich doch besser ein neues anschaffen soll.
    Habe mir schon viel über das Campen durchgelesen, wie bei http://www.dpsg-dortmund.de/links.php, das hat wieder für die richtige Stimmung gesorgt auf das Land zu fahren.
    Hat einer noch allgemeine Informationen oder einen unbekannten aber sehenswerten Campingplatz?

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller (Autor) sagt:

    Hallo Hendrik,
    ich war das erste mal in den Niederlanden Zelten. Auch Zandvoort sieht interessant aus, wobei es ja gar nicht so weit von Katwijk weg ist. Gerade die Nähe zu Alkmaar ist besser. Den Käsemarkt haben mir schon mehrere empfohlen.

    Hallo Lorenza,
    viele Infos zu Camping Plätzen gibt es in vielen Camping Portalen. Wir haben z.B. Info unter camping.info eingeholt.

    Grüße,
    Tim

  • Dakota Kite – Einsteiger Matte | 360°Friends
    Dakota Kite – Einsteiger Matte | 360°Friends sagt:

    […] des Camping Urlaubs haben wir uns im Drachensteigen versucht. Ziel war es einen Drachen, zum Allterainboarding am […]

  • Kühlbox – Camping mit Lebensmitteln | 360°Friends
    Kühlbox – Camping mit Lebensmitteln | 360°Friends sagt:

    […] Hochsommer – du bist Campen und freust dich auf ein erfrischendes Kaltegtränkt. In unserem Camping Urlaub in Katwijk aan Zee, der zwar nicht von tropischen Temperaturen geprägt war, haben wir uns es nicht nehmen lassen, […]

  • Luftmatratze – aerobed Luftbett Explorer | 360°Friends
    Luftmatratze – aerobed Luftbett Explorer | 360°Friends sagt:

    […] ich diesen Sommer seit langem mal wieder auf einer Camping Tour war, wollte ich den Winter nutzen, um günstig Equipment für die kommenden Saison zu kaufen. In […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.