Startseite » QR-Code für diese Seite

Schnelles Bluff-Würfelspiel

2 Januar 2022, 189x angezeigt, Kein Kommentar
Tags: , , , , , , ,

Viele kennen vermutlich Spiele wie Bluff oder die Würfen-Szene aus Fluch der Karibik 2, bei der „Liar’s Dice“ gespielt wird. Für beide Varianten, müssen nicht unbedingt Spiele gekauft werden, weil nur Würfelbecher und Würfel gebraucht werden. Da wir das Spiel viel über die Festtage gespielt haben, wollte ich euch kurz die Regel nahebringen. Ähnlich wie bei dem Zettelspiel ist vermutlich das komplette Equipment im Haus. Somit geht es los…

Vorbereitungen

Jeder Spieler braucht einen Würfelbecher, sowie 5 Würfel. Zudem sollte man so am Tisch sitzen, sodass kein anderer Spieler die eigenen Würfel sehen kann, wenn man selbst unter den Becher schauen will. Wie viele Spieler mitspielen ist „eigentlich“ fast egal, es sollten aber mindestens 2 sein. Ziel ist es, noch Würfel zu besitzen, wenn alle anderen schon blank sind.

Spiel

Jeder würfelt seine Würfel unter dem Becher und schaut sich seine Würfel an. Der Verlierer der letzten Runde (Erste Runde? Der jüngste startet!) beginnt nun ein Gebot abzugeben. Dabei wird immer die Anzahl und im Anschluss die Augenzahl angesagt. Beispiele sind u.a. „Vier Dreien“, „Eine Fünf“, „Acht Fünfen“. Bei dem Gebot zählen, jedoch nicht nur die eigenen Würfel, sondern die Würfel unter allen Bechern im Spiel. Das Gebot ist gültig, wenn gleichviel oder mehr Würfel im Spiel sind, welche passen.

Nun hat der nächste Spieler in der Reihe die Wahl, das Gebot zu erhöhen oder es dem Spieler nicht zu glauben. Wird das Gebot erhöht, muss entweder die Anzahl oder die Augenzahl erhöht werden (Beispiel: Von „Drei dreien“ auf „Fünf dreien“ oder auf „Drei vieren“). Dies geht so lange, bis ein Spieler das Gebot nicht glaubt. Dann werden alle Becher gehoben und es wird geprüft, ob das Gebot stimmt. Wurde eine Lüge erkannt, muss der Spieler des letzten falschen Gebotes einen Würfel abgeben. Sind passend oder mehr Würfel im Spiel, so muss der Spieler einen Würfel abgeben, welcher das Gebot nicht glauben wollte. Dann geht es in die nächste Runde. Darüber hinaus gibt es ein paar Besonderheiten:

  • Eine 6 gilt als Joker. Die Sechsen werden immer zu den anderen Augenzahlen hinzugenommen („Drei Vieren“ -> es müssen mindestens drei 4er bzw. 6er im Spiel sein), können aber auch separate gespielt werden („Vier Sechser“ -> es zählen wirklich nur die 6er)
  • Wird eine Lüge angesagt, das Gebot passt aber EXAKT, so wird der Würfel nicht beiseitegelegt, sondern dem Spieler gegeben, welcher das Gebot vorher exakt ansagte. Dadurch kann man mehr als 5 Würfel erhalten. Würfel, welche einmal das Spiel verlassen haben, kommen bis zum Spiel-Ende nicht zurück ins Spiel.

Gewonnen hat der, der als Letzter noch Würfel im Becher übrig hat. Viel Spaß beim zocken und bluffen!

Nur die eigenen Würfel werden zunächst angeschaut.
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 245 Posts

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.