Startseite » QR-Code für diese Seite

Waldbad Steinhagen

23 Juli 2010, 17.988x angezeigt, 4 Kommentare
Tags: , , , , , ,

Der Blick auf das Wasser

Zu der heißen Jahreszeit ist es für jeden doch das schönste, sich einfach in ein nahegelegenes Freibad zu verdrücken, dort Sonne zu tanken und sich im kühlen Nass erfrischen zu können. Für alle die im Umkreis von Steinhagen wohnen, kann ich das Waldbad nur empfehlen. Dieses Freibad hat ein ganz besonderes Merkmal! Es ist zum größten Teil nicht mit einem gemauerten Beckenrand versehen, sondern hat einen Strand. Das Wasser ist grün (was soll man auch anderes in einem Naturbad erwarten?) aber sehr sauber. Die Wassergüte zählt regelmäßig zu den Besten des Landes Nordrhein-Westfalen, was man hier definitiv mal betonen sollte.

Von dem Strand aus kann man sich in einem großen Schwimmbecken abkühlen (Wassertiefe ca. 1,10m), erwachsene Personen können hier zwar stehen, kommen dennoch nicht zu kurz.

rutschen zwischen den Bäumen

Die Kinder können am Strand Sandburgen bauen und rutschen. Hier findet sich auch ein „Wasser-Volleyball-Feld“ imprinzip ist das nur ein Volleyballnetz, welches so installiert wurde, dass man in knöchelhohem Wasser spielt. Für riskante Sprünge um an den Ball zu kommen, wird man hier förmlich eingeladen.

Des Weiteren gibt es einen Schwimmerbereich mit einem Wasserballtor. Ein sehr oft genutztes Angebot. Einen richtigen Wasserball kann man sich bei einem der Bademeister leihen. In diesem „Nichtschwimmerbereich“ kann man aber auch einfach nur seine Bahnen ziehen und ein paar Meter machen.

Für alle die nicht so gerne an dem Strand liegen wollen, gibt es natürlich auch eine große Liegewiese wo man einfach nur in Ruhe ein Buch lesen kann und entspannen kann, ohne hinterher Sand am ganzen Körper zu haben. Hinter der Liegewiese bietet sich sogar die Möglichkeit, an zwei Tischtennisplatten zu spielen. Für kleine Snacks zwischendurch kann man sich an der Imbishütte versorgen. Dort gibt es neben Eis und Süßigkeiten auch Getränke, Pommes und Heißwürstchen.

Blick über das Wasser

Unter der Woche hat das Waldbad zwischen 13:00 – 19:00 Uhr auf. Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 10:00 bis 19:00 Uhr. Als Zusatz hat das Waldbad in den Schulferien auch unter der Woche ab 10:00 Uhr geöffnet. Für Kunden der Gemeindewerke Steinhagen ist das Baden unter der Woche kostenlos. Schade, dass es nicht auch am Wochenende der Fall ist aber es ist definitiv ein gutes Angebot. Ansonsten belaufen sich die Kosten auf zwei Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder.  Für das Angebot, auf jeden Fall ein guter Preis. Kommt doch einfach mal vorbei! Wer weiß vielleicht treffen wir uns ja dort.

Simon Berberich Autor
Name: Simon Berberich
Webseite: https://360friends.de
Posts: 14 Posts

4 Kommentare »

  • Christian Jacob
    Christian Jacob sagt:

    Hey Simon,
    danke für den schönen Bericht :-)

    Das Waldbad hat übrigens auch während der Schulferien ab 10.00 Uhr geöffnet – auch unter der Woche.

    Bis bald im Wasser dann!

  • Isa
    Isa sagt:

    Hi,

    auf der Suche nach Informationen zum Thema Schwimmbäder (die nicht zur Stadt gehören sind nicht so einfach zu finden) bin ich auf diese faszinierende Seite geraten. Jetzt weiß ich also nicht nur was mich im Waldbad in Steinhagen erwartet, sondern auch noch, was im Naturbad Quelle so los ist! Danke!

    Ich hab auch noch ein bißchen gestöbert und – KOMPLIMENT – nett, informativ, unaufdringlich.

    Vielleicht schaue ich noch mal rein, auf der Suche nach was auch immer………….. hier findet sich ja so allerhand

    Isa

  • Sylvia Mertes
    Sylvia Mertes sagt:

    Weiß noch jemand, wie schön dieses Bad einst war? Es lag im Wald, hatte grüne Stege aus Holz, und man konnte schwimmen (selbstverständlich auf eigene Gefahr- was sonst?), wann immer man Lust hatte: Nachts im Mondschein oder frühmorgens, wenn die Sonne aufging. Oft hatte man den kleinen See dann ganz für sich allein.

    Später dann keine Stege mehr, aber immer noch konnte man jederzeit ins Wasser, ohne Eintritt zu zahlen. Morgens hatte man den Strand für sich; entspannt sah man dem damals noch kleinen Kind beim Buddeln und Planschen zu. Mittags, wenn es zu voll wurde, und die größeren Kinder tobten und spritzten, ging man mit einem müden und glücklichen Kind nach Hause.

    Und heute: Statt Bäumen sehr häßliche Zäune, die keinen kein Zutritt vor 13Uhr mittags (!) erlauben und schon um 19Uhr müssen alle raus. Was für ein Verlust an Lebensqualität!

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller sagt:

    Das stimmt… lang ist es her, dass ich mal da war. Aber viele sagten mir bereits, dass sich einiges geändert hat in den letzten Jahren :-/

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.