Startseite » , QR-Code für diese Seite

Apple Magic Trackpad

11 November 2010, 5.263x angezeigt, Kein Kommentar
Tags: , , , , ,
Das Apple Magic Trackpad

Das Apple Magic Trackpad

Nun benutze ich seit einigen Wochen in der Firma ein Magic Trackpad von Apple. Das Trackpad hat mich überzeugt, weshalb ich nun auch schon zu Hause zweigleisig fahre…

Das Trackpad
Das Trackpad bietet die selben Funktionalitäten, welche bereits in den Trackpads der Apple Notebooks verbaut sind. Wer diese bereits kennt, sollte wissen wovon ich „rede“. Neben dem normalen Bewegen der Maus über die Oberfläche, gibt es zahlreiche „Gesten“ und Funktionen. Dies beginnt natürlich mit „einem Finger“ um den Mauszeiger über den Monitor zu bewegen. Werden zwei Finger eingesetzt kann man Webseiten oder aber Bilderausschnitte bewegen bzw. scrollen. Bei drei Finger gleichzeitig, kann man direkt zum Anfang / Ende einer Seite springen oder durch die Historie eines Browsers navigieren. Nimmt man noch einen vierten Finger hinzu, greift man auf Funktionalitäten von OS X zurück und kann sich das Dashboard oder den Desktop anzeigen lassen. Neben dem Bewegen über die Oberfläche gibt es natürlich auch das Klicken, welches sowohl durch einfaches antippen, als auch durch zwei Druckpunkte (Links und Rechts vorne) genutzt werden kann.

Das Trackpad (bei Amazon) wird mit Bluetooth angesteuert und hat eine Reichweite von 10 Meter. Gebaut aus Aluminium und Glas sieht das berührungsempfindliche Gerät sehr edel aus. Zwei AA Batterien geben der Technik den nötigen Strom. Meine bisherige Erfahrung zeigt, das die Batterien ein wenig schneller leer sind als in der Magic Mouse von Apple (benötigt auch zwei AA Batterien).

Verpackung des Apple Magic Trackpads

Verpackung des Apple Magic Trackpads

Fazit
Das Trackpad ist eine gute alternative zur normalen Maus. Gerade die andere Handhaltung ist sehr angenehm. Wenn die Maus weiterhin daneben liegt, hat man zudem die Wahl und kann je nach Anwendungsbereich das passende Eingabemedium wählen. In wie weit das Trackpad unter Windows funktioniert (externe Treiber?!) weiß ich nicht. Für jeden OS X/Mac Kenner ist es aber eine super Sache :)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 204 Posts

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.