Startseite » QR-Code für diese Seite

openHAB – Erste Bindings

11 März 2022, 1.021x angezeigt, Kein Kommentar
Tags: , , , , , , ,

In den letzten Beiträgen habe ich openHAB eingerichtet und den Raspberry ein wenig optimiert. Nun ist es an der Zeit, die ersten Bindings vorzustellen. Jetzt wird es langsam technisch :) Ich habe diverse Bindings ausprobiert und schon einige installiert. Dies sind die ersten, welche mir in den Sinn gekommen sind und ich sehr hilfreich finde.

Astro Binding

Dieses Binding ergänzt Astro-Daten, ohne dass eine zusätzliche API eingerichtet werden muss. Neben dem „Thing“, welches Sonnen- und Mond-Daten enthält, kann man auf zahlreiche einzelne Informationen zurückgreifen. Ich benutze dies bzgl. primär die Sonnen Informationen. Sonnenaufgang (Start und Ende), Sonnenuntergang (Start und Ende), Tageslicht Zeit etc. Zusätzlich ist es super, dass das Binding ebenfalls auch den Blockly Editor erweitert. Auch wenn ich Programmierer bin, finde ich das „Zusammenbauen“ der Aktionen mit dem Blockly Editor sehr praktisch. Unten ein Beispiel für die Steuerung von zwei Nachtlichtern in der Küche, welche NICHT bei Tageslicht geschaltet werden.

Details und Dokumentation. Installation: sehr einfach!

Schaltung für die 2 Nachtlichter in der Küche via Motion Sensor. Motion Sensor ist hier nicht zu sehen, da es der Trigger der Regel ist.

AVM FRITZ! Binding

Das Binding für die AVM Fritz!Box integriert den gleichnamigen Router in das openHAB. Dabei gibt es Zugriff auf den Zustand der Telefone (klingelt, Idle etc.), sowie auch Informationen bzgl. der ausgehenden und eingehenden Anruf-Nummern. So wird ein aktiver Anruf nun zusätzlich auf dem LaMetric (s.u.) dargestellt. Des Weiteren kann die anrufende Telefonnummer via Notification auf Smartphone/Watch gepushed werden, wenn man nicht zu Hause ist (Details dazu in einem der nächsten openHAB Blog-Eintrag).

Details und Dokumentation. Installation: mittelmäßig einfach. Es muss darauf geachtet werden, dass mit einem speziellen Code, welcher via Telefon angerufen werden muss, die Funktionen freigeschaltet werden. Die Information, dass ich dies noch nicht gemacht hatte, habe ich dem Log auf dem Openhabian entnehmen können.

System Info Binding

Da das openHAB bei mir auf einem Raspberry Pi läuft (siehe Beitrag), ist dies Binding sehr praktisch. Es lassen sich Systeminformationen auslesen und überprüfen, ob das System reibungslos läuft. Dies bzgl. habe ich Regeln angelegt, welche prüfen wie voll die SD-Karte ist und wie hoch die CPU Temperatur ist (da ich den Lüfter ausgebaut hatte). Werden kritische Schwellen überschritten, bekomme ich eine Push Notification via openHAB App auf mein Handy und meine Uhr, um entsprechende Gegenmaßnahmen zu prüfen. Somit ein guter kleiner Helfer um die Systemgesundheit zu prüfen.

Details und Dokumentation. Installation: sehr einfach.

Sonos Binding

Mit den Sonos Binding lassen sich die Sonos Boxen aus dem Heim-Netzwerk in das openHAB integrieren. Da auf den Boxen eine Sound-Ausgabe möglich ist, kann man auf diesen alles abspielen, was irgendwie Sound braucht. Zudem lassen sich auch alle Sonos Funktionen auslesen und bedienen: Aktuelles Cover-Bild, was wird gespielt, Gruppen bilden etc.. Für die neue Outdoor-Klingel ist zudem die Sonos Roam interessant, was ich jedoch im Beitrag bzgl. der „Smarten Türklingel“ genauer erläutern werden.

Details und Dokumentation. Installation: sehr einfach.

LaMetric Time Binding

LaMetric ist eine smarte Uhr mit einem Pixel Display. Auf der Uhr können verschiedene Apps benutzt werden, welche dann durchgeschaltet werden können. Haupt-Funktion für die Integration ins openHAB sind jedoch die Notifications. Hier gibt es 3 verschiedene: Info, Warning und Alert. Die drei unterscheiden sich im Icon und im Signalton (den Alert muss man sogar aktiv wegdrücken; ähnlich wie ein Wecker) und verfügen alle über einen Text. Somit können z.B. Rufnummern von der FRITZ!Box oder andere Informationen aus dem openHAB dargestellt werden. Sehr praktisch, wenn das LaMetric an einem zentralen Ort untergebracht ist.

Details und Dokumentation. Installation: ein wenig Tricky, da man Zugriff auf das Device braucht und einen API Key des Geräts nötig ist. Mit ein wenig Lesen in der Dokumentation bekommt man dies aber auch gut hin.

Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 261 Posts

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.