Startseite » QR-Code für diese Seite

x-it-Adventures Bielefeld: Live Escape Game

26 September 2017, 320x angezeigt, Kein Kommentar
Tags: , , , , , ,

Angesichts eines Geburtstagsgeschenkes war es mal wieder Zeit für uns „auszubrechen“. Doch diesmal nahmen wir keine unzähligen Kilometer auf uns, sondern besuchten den (für uns) letzten Anbieter in Bielefeld/Sennestadt: x-it-Adventures  – und ich kann auch schon mal jetzt sagen: Für den lohnt es sich aber auch eine weite Anfahrt auf sich zu nehmen.

Der Inhaber Oliver Beerhenke und seine Kollegin erwarteten uns bereits in einem gemütlich und authentisch eingerichteten Vorraum. Auch wenn die sehr gemütlichen Sitzgelegenheiten und der äußerst nette Plausch mit Oliver dazu einladen, einfach sitzen zu bleiben, konnten wir es dennoch kaum erwarten. Nach der gewohnten Erklärungsrunde (keine Gewalt anwenden, die Raumdecke ist kein Teil des Spiels, …) und die Einführung in die Hintergrundgeschichte des Raumes, sollte es losgehen.

1. Raum: DER FLUCH DER MUMIE

Ihr begebt euch mit einer Fackel ausgestattet durch eine Geheimtür in das Jahr 1922, in einem kleinen Vorraum, dem Büro des Archäologen Howard Carter, welcher die berühmte Grabkammer des Tutanchamun entdeckte. In seinem Büro bekommt ihr die letzten Instruktionen von Cater, um euch selbst in die sagenhafte Grabkammer zu begeben. Doch Cater warnt euch ebenfalls vor dem Fluch des AMUN-RA und bitte euch, seine Arbeit zu beenden.

Der Introfilm ist beendet, der 60 Minuten Timer startet und ihr begebt euch endlich in den Raum des Geschehens. Hinter der Tür erwartet euch eine waschechte Grabkammer, mit originalgetreuen Wandmalereien, echtem Sand und uralten Artefakten. Für euch heißt es nun, kombiniert die Artefakte, entschlüsselt die Rätsel, fühlt den mythischen Geheimnissen der Pharaonen auf den Grund.

Aber stellt euch das Ganze nicht zu einfach vor: denn wie es in einer echten Grabkammer auch nicht anders ist, stehen euch keine technischen Hilfsmittel des 20. Jahrhunderts zur Verfügung – mal abgesehen davon, dass die Fackeln und Kerzen batteriebetrieben sind. So heißt es für euch, euch gänzlich in die Zeit der Pharaonen zurückversetzten zu lassen, eine Vielzahl mechanischer Rätsel zu lösen und Cater zu helfen, den Fluch zu besiegen und Schatz zu finden. Seid ihr tapfer genug, euch dem Fluch zu stellen?

Echt schade, dass man hier nur 60 Minuten Zeit hat. Zeit, in der man mit den kniffeligen Rätseln so sehr beschäftigt ist, dass man es gar nicht schafft, jedes Detail dieser Grabkammer ausgiebig und würdig zu bestaunen. Denn trotz des Spielprinzips, hätte sie es verdient. Und so habe ich am Ende der 60 Minuten einen Raum verlassen, der uns nicht nur kognitiv auf die Probe stellte, sondern es schaffte, uns zu einer anderen Zeit, in ein anderes Land versetzten und mich somit eines der besten Escape Games spielen ließ, die ich bisher gespielt habe.

Angefixt von diesem wunderbaren Erlebnis und voller Adrenalin hätte wir uns am liebsten direkt wieder in Olivers Hände und damit seinem nächsten Raum begeben – doch leider musste der noch ein paar weitere Tage auf sich warten.

2. Raum: FLUCHT VON ALCATRAZ

Endlich konnten wir selbst die gefährliche Flucht aus Alcatraz wagen!

Auch hier wurde ausgiebig das Hintergrundwissen recherchiert. So entstand ein Raum, der sogar den identischen Maßen des originalen Raums auf Alcatraz entspricht. Aber nicht nur in den Aufbau des Raumes, sondern auch in die Rahmenhandlung wurde hier das Wissen um die einzige reale Flucht aus dem berühmt berüchtigten Alcatraz verwendet.

Dieser Raum besticht meiner Meinung nach durch seine zahllosen Überraschungen. Mit authentischen Rätseln, bei denen man sich sehr gut vorstellen kann, dass sie genauso bei einer Flucht aus dem Gefängnis oder allgemein von Verbrechern genutzt wurden. Zudem wurde auch hier der Raum liebevoll und bis in das kleinste Detail wunderbar gestaltet. Aber lasst euch davon auch hier nicht ablenken – denn entkommen ist das Ziel!

Wir haben auch diesen Raum geschafft, hatten wieder ausgiebig Spaß und die Zeit in vollen Zügen genossen. Da „Der Fluch der Mumie“ und „Die Flucht aus Alcatraz“ als Räume nicht miteinander zu vergleichen sind und beide auf ihre Art und Weise bestechen, würde ich euch wirklich empfehlen, beide zu spielen! Allerdings denk ich, dass „Die Flucht aus Alcatraz“ eher für Neulinge oder Unerfahrene Spieler geeignet ist. Wenn ihr dazugehört, solltet ihr also mit diesem Raum beginnen!

Diesen Raum könnt ihr demnächst (voraussichtlich Herbst 2017) auch dazu nutzten, um eure Kräfte zu messen. Denn ihr könnt ihn mit zwei Gruppen gegeneinander spielen. Oliver ist dabei zwei Räume aus dem gleichen Zellenblock für euch vorzubereiten, die ähnliche Rätsel bereithalten. Da die Rätsel nicht identisch, sondern nur ähnlich sind, könnt ihr das Ganze sogar ein weiteres Mal wiederholen, falls der einen Gruppe das Ergebnis nicht gefallen hat ;-)

Fazit

Es wurde deutlich, dass Oliver nicht nur selber Spaß und Freude an Rätseln und Abenteuern hat, sondern auch das passende Know-How, das historische Hintergrundwissen, um die Räume dermaßen gut zu gestalten. Denn während der Gespräche wurde klar, der Herr weiß wovon er spricht und ist ebenfalls auf den neusten Stand der Forschungen (ja, es gibt leider keine weitere Grabkammer).  Ich denke, genau dieses Wissen und Leidenschaft gepaart mit Olivers Charisma und Charme, machen seine Räume und die Anwesenheit dort so außergewöhnlich gut!

Also lasst es euch nicht zu lange auf euch warten: schlüpft in die Rolle von Indiana Jones und erkundet die Grabkammern oder spielt Gefangene, die aus dem legendären Alcatraz ausbrechen – denn beides MÜSST ihr einfach erlebt haben – buchen könnt ihr hier! Und natürlich wird von euch nach dem Spiel auch ein Foto gemacht, welche ihr anschließend bei Facebook finden könnt!

Vielen Dank an Oliver, dass wir Bilder der Räume für den Beitrag machen durften – wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Hilke Autor
Name: Hilke
Posts: 4 Posts

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.