Startseite » QR-Code für diese Seite

Was ist Schnelllesen?

6 Dezember 2011, 4.847x angezeigt, 2 Kommentare
Tags: , , , , , , ,
Was ist Schnelllesen?

Was ist Schnelllesen?

Dieser Begriff beschreibt das schnellere Lesen und zudem gute Verstehen von Texten. Egal ob beim Studium, Arbeit oder auch privat. Die Informationsflut ist überwältigend. Mit Hilfe von speziellen Techniken können Texte schneller verarbeitet werden, ohne dass Inhalte verloren gehen – oder sogar besser verstanden werden. Ich beschreibe gleich, wie das Ganze funktioniert und wie du die Technik auch einsetzen kannst. Wichtig ist jedoch zu sagen, dass es auch wirklich regelmäßig angewendet werden muss. Sobald du dich daran gewöhnt hast, wirst du automatisch anders an die Texte herangehen. Woraus setzt sich Schnelllesen zusammen?

Folgende drei Kriterien sind wichtig, um den Text schneller durcharbeiten zu können:

  • Zurückspringen oder unterbrechen des Leseflusses vermeiden: Häufig springt das Auge im Satz zurück um bestimmte Stellen nochmal zu erfassen, beispielsweise wenn der Satz länger oder eine Stelle besonders spannend ist. Dies raubt Zeit und blockiert den Lesefluss.
  • Blöcke statt Wörter erfassen: Der Text ist soweit von den Augen entfernt, dass du problemlos mehrere Wörter auf einmal erfassen kannst. Denn unser Gehirn hat die meisten Wörter bereits im Gedächtnis und braucht von daher nicht jeden Buchstaben eines Wortes einzeln lesen.
  • Gedanken kontrollieren: Es ist wichtig, dass die Gedanken nicht abschweifen. Das ist nicht immer einfach, aber unvermeidlich. Dabei solltest du beachten, dass du einen Roman anders liest, als beispielsweise eine Geschichte für die Schule. Manchmal macht es Sinn, das Buch wegzulegen und sich dann Gedanken über den gelesenen Teil zu machen.

Die Rolle des Kurzzeitgedächtnisses
Das Kurzzeitgedächtnis ist dafür verantwortlich, dass die Wörter in den Textbausteinen erkannt werden. Von daher muss dieses gut trainiert sein, um den Lesefluss nicht zu verlangsamen. Du kannst es beispielsweise durch Gehirnjogging trainieren. Auf online-gehirnjogging.de gibt es verschiedene Übungen, um sein Gedächtnis zu trainieren. Es sei angemerkt, dass die Plattform eine kostenlose Mitgliedschaft anbietet, dort jedoch nur begrenzte Übungen bereitstellt. Wer alle Übungen freischalten möchte, muss eine Premium-Mitgliedschaft erwerben.

Was ist möglich?
Das herkömmliche Lesetempo liegt zwischen 150 – 220 Wörter pro Minute. Durch die oben genannten Kriterien kann die Geschwindigkeit leicht auf das doppelte gesteigert werden. Somit würde auch die Hälfte der Zeit eingespart werden, das Textverständnis bleibt dabei erhalten. Weltrekordleser schaffen über 3.000 Wörter in der Minute, diese setzen dann zusätzliche Methoden ein, wie das Photoreading.

Dies ist ein Gastbeitrag von: Timo Lorenz
Rechte am Text und Bild liegen bei Timo Lorenz. Vielen Dank für den Beitrag!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 199 Posts

2 Kommentare »

  • Norman Schultz
    Norman Schultz sagt:

    Schnelllesen ist stark abhängig vom Lesematerial und der Möglichkeit den Text auch in dieser Geschwindigkeit zu verstehen. Bei reduntanten Texten kann so durch den Text sehr schnell gerast werden, bei komplexen Texten schwierig.

    Anstatt Schnelllesen zu erlernen würde ich eher auf Leseoptimierung setzen und Motivation gehört auch immer dazu :)

  • Online Produktmanagement – Review | 360°Friends
    Online Produktmanagement – Review | 360°Friends sagt:

    […] habe das Buch begonnen zu lesen, bin dann jedoch schnell in ein Screening (fix Lesen?) übergegangen. Viele Passagen des Buches sind hoch Interessant, sodass ich es sowohl in meiner […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.