Startseite » QR-Code für diese Seite

Streetsurfing Kufen

22 Dezember 2009, 11.534x angezeigt, 9 Kommentare
Tags: , , , , , ,
Vor dem Umbau von Rollen zu Kufen

Vor dem Umbau von Rollen zu Kufen

Vergangene Woche habe ich mir Kufen für mein Streetsurfing Board im Waveboard Shop waveboard24.de gekauft. Ich wollte damit den Spaß den ich im Sommer mit dem Board hatte (und nächstes Jahr wieder haben werde) direkt in den Winter übertragen. Auch wenn ich am Anfang ein wenig skeptisch war, habe ich den Schritt nun gemacht und dies ist mein Erfahrungsbericht…

Nachdem die neuen Rollen Kufen ;-) angekommen sind, musste ich mich erst einmal um den Anbau kümmern. Mit dem passenden Schraubwerkzeug waren die Kufen genauso schnell wie ein neuer Satz Rollen unter dem Board angebracht. Bei dem anbringen muss man teilweise ein wenig Vorsichtig sein, denn auch wenn die Kufen noch nicht geschliffen sind, merkt man teilweise das diese nicht so weich sind wie Rollen.

Unter dem Streetsurfing Board sind nun Kufen

Unter dem Streetsurfing Board sind nun Kufen

Nach dem Anbauen kommt das Schleifen (Oder umgekehrt?). Die Kufen werden ungeschliffen geliefert und müssen genauso wie Schlittschuhe geschliffen werden. Das heißt das die Kufen einen Hohlschliff bekommen und nicht spitz geschliffen werden. Ich habe die Kufen auf unseren örtlichen mobilen Eisbahn schleifen lassen (Steinhagen on Ice – Webseite). Leider stellte sich erst im nach hinein heraus, dass die Kufen nicht direkt am Board geschliffen werden können. Somit Hinweis für euch: Erst Schleifen lassen, dann anbauen. Das Schleifen selbst dauerte nur wenige Minuten und kostet mich 2€. Danach ging direkt die erste Fahrt mit dem Iceboard/Icesurfingboard los…

Mit dem Icesurfingboard auf der Eisbahn

Mit dem Icesurfingboard auf der Eisbahn

Die Fahreigenschaften auf dem „Ice“ sind ähnlich wie die auf der Straße. Mann braucht ein paar Runden um sich daran zu gewöhnen, das man z.B. nicht ganz so enge Kurven fahren kann. Zudem ist es deutlich gefährlicher wenn man vom Board abrutscht, weil man auf dem Eis natürlich nicht immer gleich den passenden Stand findet. Zudem war auf dem Deckplatte der Grip teilweise nicht so gut. Hier wäre evtl. eine alternative zu dem Plastikplate super, wobei ich nicht weiß ob es etwas mit mehr Grip gibt (Gummi).

Zudem spielt genauso wie auf der Straße der Untergrund eine große Rolle. Auf der Straße lässt es sich am besten auf asphaltierten Wegen fahren und bei dem Eis ist es nicht anders. Ihr solltet drauf achten das ihr auf einer Eisbahn fahrt auf der das Eis in kurzen Abständen erneuert bzw. aufgefrischt wird. Dies war bei mir leider nicht der Fall und man hat jede kleine Kante von den Schlittschuhen gemerkt, welche dort schon seit Stunden ihre runden drehten. Ich denke mal auf frischem Eis, lässt sich deutlich besser fahren.

Im Anschluss an das Fahren empfehle ich es das Board von Schnee und Wasser zu befreien und nicht draußen(Schuppen) liegen zu lassen, gerade wenn es draußen friert. Dadurch hat man länger was von dem Spaß, weil die beweglichen Teile das länger mitmachen und nicht unter Wasser, Schnee, Eis und Kälte leiden.

Das Board nach einer Stunde Fahrspaß

Das Board nach einer Stunde Fahrspaß

Fazit
Für den Preis von Rund 60€ bei waveboard24.de – fairer Preis, schnelle Lieferung – macht es eine menge Spaß. Man sollte auf jedenfall drauf Achten das das Eis auf dem man fährt eine gute Qualität hat. Das Schleifen der Kufen nicht vergessen und ab geht’s…

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 199 Posts

9 Kommentare »

  • Simon Berberich
    Simon Berberich sagt:

    Ich muss sagen, die Kuven sind eine klasse Ergänzung um einen Sommersport in den Winter zu verfrachten. Es ist die beste Idee um ein Sportgerät das ganze Jahr durch zu verwenden. Super

  • Eiskufen für das Waveboard
    Eiskufen für das Waveboard sagt:

    […] Kann man mit Waveboard Kufen wirklich auf der Eisbahn fahren? Wie funktioniert es und was ist zu beachten? Tim Lochmüller, selbst Blogger und begeisterter Waveboarder, hat es ausprobiert. Er hat die Eiskufen einem Spass- und Härtetest unterzogen. Seinen ausführlichen Bericht findest Du hier. […]

  • Waveboard-Guru
    Waveboard-Guru sagt:

    Habe mir nun auch Kufen in dem von Dir empfohlenen Shop geholt. Sie sind der Knaller! So kommt man als Waveboarder gut durch den Winter.

  • Christine
    Christine sagt:

    Tim, ich muss sagen, echt super, jetzt findet man deinen Bericht auch auf der Internetseite von denen, KLASSE! Also für mich sind deine Testberichte wirklich ein MUSS, sie helfen einem immer weiter und erleichtern die Entscheidung beim Kauf eines Produktes!!! liebe grüßeeee

  • Kevin Müller
    Kevin Müller sagt:

    60 euro finde ich viel XC

    Naja haben keine Eislauffläche in der nähe (1 Stunde Fahrt)
    Wollte fragen ob es sich lohnt wirlich kufen zu kaufen
    bin begeisterter waveboard Fahrer (Ca. 80 km auf waveboard zurück gelegt) ???

    mfg

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller (Autor) sagt:

    Hmm…. erste Gegenfrage. Die 80km sind geschätzt(?) oder hast du eine Möglichkeit das zu messen? Zu den Kufen… Es macht wirklich nur Spaß wenn es eine ordentliche Eisbahn ist. Auf einen See ist es anstrengend zu fahren, weil das Eis nicht erneuert wird und weil es Bodenwellen gibt. Ich weiß auch nicht ob ich 80km gefahren bin(auf Rollen), aber auf dem Eis war ich bisher 2-3 mal je 2-3 Stunden. Ob es sich dann für einen lohnt, muss jeder selbst abwägen. Spaß machen tut es(wenn das Eis stimmt)!

  • Anette
    Anette sagt:

    Schöne Bilder! Wünsche viel Spass damit!

  • Technogirl70
    Technogirl70 sagt:

    Die Kufen Habe ich mir vor zwei Jahren auch gekauft und konnte sie nur einmal verwenden.
    Leider hatte ich letztes Jahr keine Möglichkeit die Kufen zu nutzen da alle Kunsteisbahnen in Berlin und Umland die Boarde auf den Eis haben wollen da die Unfallgefahr zu groß ist. Da das Brett nicht fest an den Füßen ist. Nun hatte ich mir ein Ring an das vordere Board angebaut dazu ein Band von Surfbrett mit dazugehöriger Schlaufe damit ich das Board am Handgelenk bei Sturz nicht verlieren kann. Trotz allem ist kein benutzen der Kunsteisbahn möglich. Kennt jemand K-Eisbahnen die diese Boarde aufs Eis lassen??? Der nächste Winter ist ja nicht weit.

  • Kufen für Waveboard › strongg.com
    Kufen für Waveboard › strongg.com sagt:

    […] sehr ausführlicher Bericht zum Thema ist übrigens auch noch bei http://www.360friends.de zu […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.