Startseite » , QR-Code für diese Seite

Ski fahren – Zell am See – Ende März

28 April 2011, 7.377x angezeigt, 3 Kommentare
Tags: , , , , , , ,
Bestes Wetter und gute Schnee Bedingungen in Kaprun/Kitzsteinhorn

Bestes Wetter und gute Schnee Bedingungen in Kaprun/Kitzsteinhorn

Nachdem ich letztes Jahr bereits Laax ein wenig unter die Lupe genommen habe, bin ich dieses Jahr mit der gesamten TYPO3 Community in Zell am See in Österreich gewesen. Hier nun ein kleines Feedback zu Zell am See / Schmittenhöhe und dem Hotel.

Berghotel Schmittenhöhe & Schnapshans Bar

Berghotel Schmittenhöhe & Schnapshans Bar

Unterkunft
Wie auch in den letzten Jahren sind wir auch in diesem Jahr erneut direkt auf einem Berg untergekommen. Das Hotel -Schmittenhöhe Berghotel- liegt auf ca. 2000m, direkt auf dem Berg bei Zell am See. Das Hotel ist gut ausgestattet und bietet reichlich Platz für die mehr als 100 Teilnehmer der alljährlichen Snowboard Tour.

Das Essen, welches aus einem Frühstücksbuffet und einem 3-Gang-Abendessen bestand, war super. Wenn einem das Essen nicht passte, konnte man auch relative kurzfristig z.B. auf  Pizza umsteigen. Direkt an den Gastronomie-Bereich schloss im Outdoor-Bereich die Schnapshans-Bar, welche auch schon tagsüber zum feiern und trinken einlädt.

Nur wenig Schnee auf der Schmittenhöhe

Nur wenig Schnee auf der Schmittenhöhe

Skigebiet
Das Skigebiet ist gut ausgestattet, hat reichlich Lifte und Streckenkilomenter. Mit dem Ski-Pass kann sowohl im Ski-Gebiet Schmittenhöhe (ca. 2000m), also auch im Ski-Gebiet Kaprun (ca. 3000m) gefahren werden. Um von Zell am See nach Kaprun zu kommen, benötigt man rund 20-25min mit dem Ski-Bus.

Party
Da wir, wie im letzten Jahr, direkt auf dem Berg waren, gab es nicht so viel ApréSki. Einen Abend waren wir unten im Dorf um uns ein Konzert anzuhören. Im Anschluss ging es in den Bier-Himmel. Auch wenn es nur einen Abend war, hat es eine Menge Spaß gemacht. Besonders ist, dass man in den Bars überall „nageln“ kann (Nägel in einen Holzstumpf schlagen, der langsamste muss die nächste Runde zahlen). An „normalen“ Nachmittagen ging es natürlich auch schon an der Schnapshans-Bar rund.

Fazit
Ende März bzw. Anfang April war es für Skifahren in Zell am See deutlich zu spät. Auf der Schmittenhöhe wurden erste Lifte bereits geschlossen und ab dem Mittag fuhr man oft durch Pfützen oder Matsch. In Kaprun war hingegen alles bestens, jedoch musste man An- und Abreise ins anderen Skigebiet einplanen. Alles in allem ist es aber bestimmt ein schöner Ski-Urlaub, alerdings zu einem früheren Zeitpunkt im Jahr. Mehr Informationen gibt es auf zellamsee-kaprun.com.

Eindrücke

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 199 Posts

3 Kommentare »

  • Winter Youth Olympic Games | 360°Friends
    Winter Youth Olympic Games | 360°Friends sagt:

    […] war leider noch nicht in Tirol und habe bisher meine Wintersport-Erlebnisse in Laax, Saas Fee und Zell am See ausleben können. Aber das kann ja noch werden […]

  • Paragliding in Zell am See / Österreich | 360°Friends
    Paragliding in Zell am See / Österreich | 360°Friends sagt:

    […] mit Alex, Eike und Jan bin ich heute in den österreichischen Alpen, genauer gesagt im Ski-Gebiet Zell am See, Paragliden gewesen. Da wir im Bergotel Schmittenhöhe untergebracht sind, hat es sich quasi […]

  • Rollei Bullet S5 im Test | 360°Friends
    Rollei Bullet S5 im Test | 360°Friends sagt:

    […] zwei Wochen war ich erneut im schönen Zell am See. Neben dem üblichen Ski und Snowboard fahren, stand dies Jahr ebenfalls ein Paragliding-Flug auf […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.