Startseite » QR-Code für diese Seite

Laax / Flims / Falera – Ski fahren

21 März 2010, 5.950x angezeigt, Ein Kommentar
Tags: , , , , , , ,
Blick aus unserem Zimmer im Crap Sogn Gion

Blick aus unserem Zimmer im Crap Sogn Gion

Vor ca. zwei Wochen war ich auf der T3BOARD10 in Laax. Das Community Event rund um TYPO3 hat dort inzwischen zum dritten mal stattgefunden. Zweimal war ich mit dabei. Zeit euch ein wenig über Laax zu erzählen…

Unterkunft
Selten findet man solch eine coole Unterkunft. Es ist ja schon cool, wenn die Hütte an der Piste steht, aber wenn das Hostel/Hotel direkt der zentrale Punkt auf dem Berg ist, dann hat das schon was für sich. Leider muss man auch Abstriche machen, wie z.B. ApréSki wird dabei richtig teuer (weil man die Gondel nachts bezahlen muss). Links seht Ihr ein Foto direkt aus unserem Zimmerfenster. Das Essen ist Top gewesen und man konnte schon eine Abfahrt machen, bevor überhaupt nur ein Lift läuft.

Schneebar Alp Ruschein

Schneebar Alp Ruschein

Skigebiet
Das Skigebiet ist eins der größten zusammenhängenden Skigebiete in den Alpen. Mit 220 Pisten-Kilometern und den 28 Beförderungsmöglichkeiten kommt man gut den Berg hoch und runter. Der Gletscher liegt bei 3018 Meter und die Täler (Flims/Laax/Falera) alle bei ca. 1100 Meter. Dreh- und Angelpunkt auf dem Berg ist das „Crap Sogn Goin“ welches sich auf 2228 Meter befindet und direkt mit einer großen Gondel zu erreichen ist. Die zahlreichen Restaurants oder Schneebars an der Strecke sind gut platziert. Zudem kann sich die längste Abfahrt mit 14 Kilometern sehen lassen…

Party
Dazu kann man leider nicht soviel sagen, wenn man auf dem Berg übernachtet ;) Dennoch gibt es zahlreiche Events im Tal. Gerade in Laax wurden fleißig Neubauten aus dem Boden gestampft (Bars, Burger, Disco…) und die „Staff-Party“ haben wir uns auch nicht nehmen lassen! Denke aber wenn man unten im Ort wohnt, wird man auch jeden Abend was finden :-)

Fazit
Nachdem ich bereits in Les Deux Alpes(Frankreich) war, finde ich Laax deutlich besser. Das Berg-Hostel grenzt ab, aber hat auch was cooles. Anfang März war es teilweise schon ein wenig wärmer, weshalb die Tal-Abfahrt schon ein wenig matschig wurde. An Schnee hat es aber weiter oben nicht gemangelt. Ich bin gespannt wie es in einer Wochen in Darmüls sein wird :)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 199 Posts

Ein Kommentar »

  • Winter Youth Olympic Games | 360°Friends
    Winter Youth Olympic Games | 360°Friends sagt:

    […] Tirol. Ich selbst war leider noch nicht in Tirol und habe bisher meine Wintersport-Erlebnisse in Laax, Saas Fee und Zell am See ausleben können. Aber das kann ja noch werden […]

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.