Startseite » QR-Code für diese Seite

7 Gründe für einen Kochkurs in Bielefeld!

26 März 2015, 2.985x angezeigt, 2 Kommentare
Tags: , , , , , , , , , , , ,
Küchenstudio SieMatic

Küchenstudio SieMatic

Auf der Suche nach einem Kochkurs in Bielefeld, habe ich natürlich Google ausgehorcht und verschiedene Anbieter gefunden. Es war alles dabei: Vom 1-2 Stunden Sushi-Rollen-Kurs bis zu einem kompletten 4 Gänge Menü was auf 7 Stunden angesetzt war. Ich habe mich für letzteres entschieden und wollte euch nun mal Feedback geben, warum man so etwas auf jeden Fall mal gemacht haben sollte :) Wenn ihr in Bielefeld nach so etwas sucht, hilft euch das vielleicht weiter…

1. Neue Rezepte kennen lernen

Direkt nach dem Start des Kochkurses wurde bei den ersten kleinen Snacks (mit denen die ersten 3 Stunden des Kochkurses überbrückt wurden, da es erst gegen 20.00 Uhr Essen geben sollte) über die Rezepte gesprochen. Bei uns gab es „3erlei vom Lachs“, „Wolfsbarsch mit Gemüse und Orangenfilets im Pergamentpapier gebacken“, „Irischer Lammrücken im Kräuterbrotmantel mit Kaffeejus und gebratenem Romanesco“ und schließlich als Nachtisch „Schokoladensoufflé mit Zitrusfrüchteragout und Grand Marnier-Parfait“. Die Rezepte möchte ich an dieser Stelle nicht veröffentlichen, wer jedoch Details braucht, kann sich gerne bei mir direkt melden. Direkt nach der Vorstellung der Rezepte, wurden wir 12 Köche in 4 Teams aufgeteilt und haben mit dem Kochen begonnen. Wie zu sehen ist, sind dies auf jeden Fall Rezepte, welche man nicht in der täglichen Küche kocht, aber sich dennoch relativ gut vorbereiten lassen. Letzteres ist eine gut Basis für ein Perfektes Dinner :)

Vorspeise

Vorspeise

2. Neue Zutaten kennen lernen

Egal ob Wolfsbarsch oder Lammrücken. Die ausgefallenen Rezepte verlangen nach frischen Zutaten, welche es NICHT abgepackt in der Kühltheke gibt :) Somit wird der kulinarische Horizont erweitert. Zusätzlich wird das Verständnis für gute und frische Zutaten geschärft. Am Rande gab es ebenfalls den ein oder anderen Tipp, wie die Frische der einzelnen Zutaten bewertet werden kann. Beispiel: Wie glasig/milchig die Augen beim Fisch sein dürfen und an welchen Stellen noch zu erkennen ist, ob der Fisch frisch ist.

Ganzen Fisch filetieren

Ganzen Fisch filetieren

3. Vom Profi lernen

Bernhard – der Koch vom Tomatissimo in Bielefeld Kirchdornberg – hat uns den Abend über begleitet und unterstützt. So konnte zum einen stehts um Rat gefragt werden wenn z.B. etwas nicht so aussah wie man sich das vorgestellt hat  und zum anderen ob die Konsistenz der Nachspeise passte. Bernhard hat uns am Beispiel von dem Wolfsbarsch, dem Lammrücken und auch an den Früchten gezeigt, auf was beim filetieren geachtet werden muss und wie vorzugehen ist. Sehr cool! Kleines Highlight meinerseits: Habe zum ersten mal gesehen wie ein Fisch entschuppt wurde :)

Tisch ist gedeckt...

Tisch ist gedeckt…

4. Nicht spülen müssen

Was ist das schlimmste am Kochen? Richtig – Spülen und Aufräumen! Dank tatkräftiger Unterstützung, welche Bernhard mitgebracht hat, brauchte man sich darüber aber keinen Kopf machen. Dreckige Schüsseln, Rührbesen, Geschirr etc. wurde in einer separaten Küche abgestellt und waren wie von Geisterhand nach wenigen Minuten wieder sauber in der Küche. Ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber genau das fand ich super!

5. Nette Menschen kennen lernen

Die Atmosphäre innerhalb des Kochkurses hängt stark von der Zusammensetzung der Gruppe ab. Hier kann man ein schlechtes Los ziehen oder alles passt, so wie an dem Donnerstag an dem wir da waren. Vom Alter her bunt gemischt. Zusätzlich ein paar Neulinge (so wie wir), aber auch ein paar alte Hasen, welche schon öfters einen dieser Kochkurse belegt haben (Keine Angst, die Rezepte wechseln alle paar Monate bei Bernhard). Zusätzlich hat der Punkt 6 dazu beigetragen, dass wir viel Spaß hatten, eine Menge gelacht wurde und sich auch neben dem Kochen ein wenig ausgetauscht werden konnte.

Fisch Hauptgang im Beutel

Fisch Hauptgang im Beutel

6. „Wein-Flat“

Dieser Punkt ist nicht ganz so mein Ding, da ich kein Wein und kein Bier trinke, aber ich denke, für manche ein sehr wichtiger Grund für einen Kochkurs :) Es gab verschiedene Sorten Rotwein und Weißwein, sodass für alle Weinliebhaber was dabei war. Jemand hat sich bereit erklärt (ich glaube selbst nominiert ;)), sich den Abend darum zu kümmern, dass wir Köche stehts was zu trinken im Glas hatten. Das trägt natürlich wieder zur Stimmung bei, auch wenn das Essen natürlich weiterhin im Auge behalten werden muss :) Zusätzlich gab es nach dem Essen noch einen Absacker, sodass wir warmen Herzens nach Hause gekommen sind.

Fisch Hauptgang

Fisch Hauptgang

7. Leckeres essen genießen!

Was wäre ein Kochkurs ohne etwas zu Essen? Das Essen, welches so ab ca. 20.30 Uhr los ging, war natürlich das Ziel auf das wir alle hingearbeitet haben. Und soviel kann ich sagen: Es hat sich gelohnt. In fast zwei Stunden wurden Vorspeise, Hauptgerichte und Nachspeise dekorativ auf Teller platziert und serviert und es war wirklich lecker. Ich bin kein Freund von Meerestieren, weshalb ich die Vorspeise „nur“ OK fand, aber der Wolfsbarsch war der Hammer. Endlich mal ein Fisch der so zubereitet war, dass dieser mir geschmeckt hat :) Neben dem Fisch, waren aber alle anderen Speisen ebenfalls richtig lecker! Danke an alle Köche!

Nachtisch

Nachtisch

Fazit

Ich fand‘ der Kochkurs in Bielefeld hat sich gelohnt. Die Küchenstudios vom SieMatic am Adenauerplatz in Bielefeld Mitte/Bethel waren eine schöne Location und wir hatten reichlich Platz um uns auszutoben. Es ist kein preiswertes vergnügen und nicht so schnell gekauft wie ein paar Kinokarten, aber wir hatten dafür von 16.00 – 23.00 Uhr eine Menge Spaß, mehrere leckere Speisen und Wein bis zum Abwinken. 1a!

Habt ihr auch schon einmal einen Kochkurs gemacht? Wie sind eure Erfahrungen damit?

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 201 Posts

2 Kommentare »

  • Tobias
    Tobias sagt:

    Das klingt echt gut! Ich glaube ich versuche das auch mal :). Danke für den guten Bericht!

    BTW: Interesse mal auf den BiBloStati zu kommen? https://twitter.com/biblostati

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller (Autor) sagt:

    Da sagste was… wollte schon mal kommen, aber habe es dann aus den Augen verloren. Habe mich mal in die Facebook Gruppe einladen lassen, sodass ich den nächsten Termin auf dem Schirm habe. Werde auch Sven, Benni und co. fragen… vielleicht haben ja noch mehr von 360friends.de bock mitzukommen :)

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.