Startseite » QR-Code für diese Seite

Kate Pepper – Albtraum zwischen zwei Buchdeckeln

16 Januar 2011, 6.911x angezeigt, Kein Kommentar
Tags: , , , , , ,
Kate Pepper Bücher und Hörspiel

Kate Pepper Bücher und Hörspiel

5 Tage im Sommer in der Gewalt eines Mörders mit der Ungewissheit was passiert, 7 Minuten zu spät zu einer Verabredung gekommen und die Freundin – hochschwanger – ist spurlos verschwunden, eine Jagt auf den Täter, die die nächsten 48 Stunden andauern soll, 3 Wochen bis die Wahrheit heraus kommt, oder nur 15 Sekunden eines Videos, die den Beweis für den Tod eines Menschen liefert, sind die Titel der Buchautorin Kate Pepper.

Eine glückliche Familien-Idylle wird durch das Verschwinden einer geliebten Person erschüttert. Das Opfer überlebt entweder die Tortur des Täters, ist aber dermaßen geschädigt, dass es schwer wird aus diesem etwas herauszufinden, oder wird brutal zugerichtet tot aufgefunden. Weitere Familienmitglieder kommen in den Radius des Täters, niemand ist mehr sicher.
Das grausame ist, dass der Täter dich kennt, er weiß wo du wohnst, er kennt deine Familie, er will dich ganz für sich alleine. Er hat es auf dich abgesehen, er zerstört dein Leben, mordet, und nimmt dir das Liebste, was du besitzt. Innerhalb von 3 Jahren habe ich diese Bücher bzw. Hörbücher gelesen/gehört.

Kate Pepper schreibt stets sehr flüssig und bedient sich einer einfachen Wortwahl. Das macht das Lesen ihrer Bücher recht angenehm. So wie die Titel es schon wieder geben, bieten die Bücher eine kurzweilige Unterhaltung, man braucht keine „Pause“ um einmal inne zu halten um über das Geschehene nachzudenken. Die relativ kurzen Kapitel (durchschnittlich 10 Seiten pro Kapitel) und die geringe Seitenanzahl (durchschnittlich 340 Seiten), erleichtern das Lesen zusätzlich, zumal in ihnen kaum ein Szenenwechsel stattfindet.

Kate Pepper beschreibt Menschen und Situationen immer sehr genau. Man kann sich somit stets in die jeweiligen Personen und Situationen hinein versetzen, Gefühle, Gedanken und Aktionen nachvollziehen.

Wer Kate Pepper kennt, der weiß, dass es stets verzwickte Familiengeschichten und verwirrte Gehirne in ihren Büchern gibt. Man fiebert mit den Figuren mit und wiegt sich schon bald auf der richtigen Fährte, doch kommt am Ende mal wieder alles ganz anders. Als Leser stellt man immer wieder Vermutungen an, wer der Täter sein könnte und man stellt sich stets die Frage was passiert als nächstes? Immerhin konnte ich nie den Täter bereits zu Beginn der Geschichte erraten.

Fazit
Die Autorin versteht es, in ihren Thrillern mit dem Horror zu spielen. Der zeitlich begrenzte Albtraum zwischen zwei Buchdeckeln macht einen starr vor Entsetzen und lässt doch nie die Hoffnung aufgeben, alles möge irgendwie doch noch gut ausgehen. Kate Pepper schafft es einem immer wieder falsche Fährten zu legen und ein sehr überraschendes Ende zu kredenzen. Und genau das mag ich an ihren Büchern

Die Bücher regen keineswegs zu geistigen Höhenflügen an – müssen sie auch nicht – denn sie bieten tolle Unterhaltung – nicht mehr aber auch nicht weniger! Mir reicht es, wenn ein Buch es schafft, mich zu fesseln und das ist bei diesen Büchern absolut der Fall.

Ausblick
Der aktuelle Thriller Der Domino-Killer (1. Oktober 2010), diesmal ohne zeitlich begrenzten Titel, ist das bis jetzt neuste Buch der Autorin.
Eine Erweiterung dieser Geschichte mit dem Titel Es ist niemals vorbei erscheint im April 2011.

Alle Bücher findet ihr auch bei Amazon.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Kathi Autor
Name: Kathi
Posts: 11 Posts

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.