Startseite » , QR-Code für diese Seite

Eisstockschießen – Steinhagen on Ice

7 Dezember 2010, 11.131x angezeigt, 2 Kommentare
Tags: , , , , , , ,
Die mobile Eissporthalle in Steinhagen

Die mobile Eissporthalle in Steinhagen

Gestern war ich zum ersten mal im Rahmen von Steinhagen on Ice Eisstockschießen. Bei uns im Dorf gibt es seit ein paar Jahren ein Turnier auf der mobilen Eisbahn einer örtlichen Gastronomie. Wir habe uns es natürlich nicht nehmen lassen und haben ein “360friends.de”-Team gegründet und antreten lassen. Gestern haben wir den ersten, von mindestens 2 Tagen (3 Tage mit Finale) gespielt. Gespielt haben: Uwe, Frank, Simon und ich.

Die Zielzone

Die Zielzone

Eisstockschießen
Das Eisstockschießen selbst ist sehr simpel. Es treten jeweils zwei Teams gegeneinander an, wobei jedes Team 4 Stöcke zur Verfügung hat. In jedem Duell wurden 4 Spiele gespielt, wobei jeder immer genau einen Stock pro Spiel schießen kann. Hierbei fangen die Teams immer abwechselnd an.

Ziel des Spiel ist es die Stöcker in den Zielkreisen zu platzieren. Je näher der Stock am Ende eines Durchgangs an der Mitte liegt, desto mehr Punkte erhält man. Dabei ist natürlich Präzision gefragt, was sowohl das zielen als auch die stärke eines Schusses angeht. Zudem befindet sich in der Kreismitte eine Art „Puck“, welcher nach jedem Schuss wieder in der Mitte platziert wird. Schafft man es, den schwarzen Punk aus den Kreisen zu schießen erhält man noch einen zusätzlichen Bonus.

Und auf geht's...

Und auf geht's...

Die Wurftechnik war gestern von Person zu Person unterschiedlich. Manche haben Anlauf genommen und andere wiederum haben den Stock aus dem Stand Richtung Ziel geschossen. Mittels der verschiedenen Stöcker (Grüner Boden doppelt so schnell wie schwarzer Boden) kann man nach wenigen Schüssen seinen eigenen Rhythmus finden.

Erfahrung und Fazit
Das Spielen hat eine Menge Spaß gemacht. Wir sind nach ersten Hochrechnung von 100 Teams auf Platz 5. Wobei wir leider auch in einer sehr starken Gruppe sind (Auch Platz 5 in unsere Gruppe) – Aktueller Stand als PDF. Ich denke wir werden bei unserem nächsten Spieltag nochmal drauf legen müssen, sodass „360friends.de“ ins Finale kommt.

Schade war es, dass nicht immer jedes Team die gleiche Anzahl von grünen und schwarzen Stöckern hatte. Somit musste man sich immer an eine andere Geschwindigkeit gewöhnen. Aber der Spaß steht ja im Mittelpunkt. Ich freue mich auf die nächste Runde.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 204 Posts

2 Kommentare »

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.