Startseite » QR-Code für diese Seite

Ein Hamburger für 8 Personen

20 September 2016, 6.305x angezeigt, 5 Kommentare
Tags: , , , , , , ,
Hamburger in Vorbereitung

Hamburger in Vorbereitung

Was eine geile Idee!!! Da wurden wir letzte Woche von Simon vom Burger essen eingeladen und ich dachte ganz leichtsinnig: Wir legen ein paar Patties auf den Grill. Pustekuchen! Als wir gekommen sind, lag schon das erste 900g Patty in der Pfanne. Simon hat einen einzigen Riesen-Burger gebaut. Was eine geile Idee! Resultat war ein einziger Hamburger, welcher für 8 Personen gereicht hat.

Einkaufszettel

  • 1,8kg Hackfleisch
  • 0,5kg Bacon (Alles schmeckt besser mit Bacon!!!)
  • 0,45kg Cheddar
  • 1x Fladenbrot
  • Salat
  • Zwiebeln
  • Soßen: Ketchup, Senf und BBQ Soße
Fertiger Hamburger!!

Fertiger Hamburger!!

Zubereitung

Zubereitet wurde der Burger in der Pfanne. Die 1,8kg Hack wurden gewürzt und zu zwei großen flachen Petties geformt. Kurz anbraten und mit dem Tortenwender drehen, sodass nichts kaputt geht. Dann kommen die Patties in den Backofen um durchzugaren.

Das Fladenbrot halbieren und die untere Seite mit Cheddar, Bacon und Zwiebeln belegen. Darauf kommt der erste Hackpetty. Im Anschluss kommt nochmals eine „Bacon & Cheddar“-Schicht, bevor der zweite Fleischpetty oben drauf kommt. Als letztes dann ein wenig Salt und die Soße, bevor die obere hälfte des Fladenbrotes den Hamburger fertig macht.

Die Soße im Burger ist zu gleichen Teilen aus Ketchup, Senf und der BBQ Soße gemischt. Also ganz easy…

Resultat

Mega lecker. Etwas schwer zu schneiden (haben uns Spieße zur Hilfe genommen / siehe Bild unten), aber man kann locker 8 Leute von satt bekommen, wenn noch ein Blech Pommer mit im Ofen ist. Sollten wir auf jeden Fall wiederholen…

 ¾ Hamburger

¾ Hamburger

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 201 Posts

5 Kommentare »

  • Thomas
    Thomas sagt:

    Alter Verwalter, dass ist mal ein Burger!
    Das lädt ja förmlich zu einer Challenge ein :D „Wer schafft am meisten“ – Ich glaube danach sind mehrere Krankenhausbesuche sicher :D Vor allem, rein von den Zutaten deiner Liste, scheint er relativ kostengünstig zu sein oder?
    Wird auf jeden Fall mal ausprobiert, vielen Dank für den Beitrag! :)

    Liebe Grüße,
    Thomas

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller (Autor) sagt:

    Hey Thomas, das stimmt. Vom Preis – gerade wenn man es auf 8 Personen runter rechnet und dazu noch ein paar Pommes macht – ist es auf jeden Fall voll ok. Und die Zubereitung macht auch Spaß ;)

  • Broti
    Broti sagt:

    Hallo Tim,
    das ist ein echter Schmaus, für ein (verhältnismäßig) kleinen Betrag.
    Klappt das Aufteilen ohne Probleme? Wäre schade, wenn einer nur das Fleisch und ein anderer gar keine Zwiebeln abbekommt, weil die auf der anderen Seite des Burgers sind.

    In jedem Fall eine lustige Sache ;-)
    Danke für die Inspiration
    Broti

  • Tim Lochmüller
    Tim Lochmüller (Autor) sagt:

    Hey Broti, es hat relativ gut funktioniert. Die Stücke sind natürlich sehr groß und man muss den Burger vorsichtig schneiden. Ab satt wird man auf jeden Fall ;)

  • Jörg
    Jörg sagt:

    Wow, das nenne ich doch mal einen BURGER. Da kann man ja eine ganze Großfamilie damit versorgen :D
    und jeder wird satt haha
    ___________
    Grüße Jörg
    Ort: München
    Website: http://gärkörbchen-brot-backen.de/

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.