Startseite » , QR-Code für diese Seite

Autolack pflegen mit Nobelclean

19 Juni 2010, 7.348x angezeigt, 2 Kommentare
Tags: , , , ,

[Trigami-Anzeige] (Code entfernt)

Der Unterschied vorher (oben) und nachher (unten)

Der Unterschied vorher (oben) und nachher (unten)

Vergangenes Wochenende hatte ich die Chance Nobelclean, genauer gesagt „Nobelclean NC01 DIAMONDSTAR Autopflege Set“, zu testen. An meinem kleinen Peugeot-Flitzer habe ich eine Fläche bearbeiten können…

Nobelclean

Nobelclean

In der Tasche
Anfangs ist man ein wenig erschlagen von dem Inhalt der Tasche. Zahlreiche verschiedene Flüssigkeiten, Tücher und eine Art Schwingschleifer schauen einem entgegen. Doch ist erst einmal die Anleitung gefunden, löst sich das meiste von selbst. Die Flüssigkeiten sind gut beschriftet und es handelt sich um Lack-Pflege, Lack-Tiefenreiniger und zwei verschiedenen Versiegelungen. Bei dem Schwingschleifer handelt es sich natürlich um ein Gerät was für die Auto-Pflege entwickelt worden ist. Das Gerät hört auf den Namen NobelOrbit. Der NobelOrbit dreht sich aber nicht nur, sondern führt auch orbitale, also Hin-und Her-Bewegungen durch. Des Weiteren sind die Tücher auch keine normalen „Handtücher“. Es handelt sich um Microfaser-Tücher (schwarz), Mikropads (für die Hand) und Bonnet Mikrofaser (für den Schwing… ähm.. NobelOrbit).

Mitgelieferte Tasche

Mitgelieferte Tasche

Nobelclean Tascheninhalt

Nobelclean Tascheninhalt

In dem Shop findet man anhand der Artikelübersicht und der Autoartikelübersicht schnell zurecht und auch weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten, welche oben erwähnt wurden.

Die Anwendung
Die Anwendung und die Reihenfolge der angewandten Flüssigkeiten ist wichtig für das gewünschte Ergebnis. In der Anleitung (keine Angst, sind nur ein paar Seiten) wird erklärt in welcher Reihenfolge, was zu tun ist. Los geht es mit NC 31 und dem NobelOrbit. Mit der Nano Autopflege Politur werden Kratzer, Schlieren und Hologramme entfernt. Das macht natürlich am meistens Spaß, weil der NobelOrbit zum Einsatz kommt :) Im Anschluss werden weitere Flüssigkeiten aufgetragen, um zum Ziel zu gelangen. Achtung: Bei der Versieglung, braucht eine Flüssigkeit ein Paar Stunden zum „wirken“.

Alles im allem ist die Anwendung denkbar einfach, solange man den Instruktionen der Anleitung folgt :) Wie im Anschluss euer Lack aussieht, seht ihr oben im Bild. Im roten Kreis sieht man z.B. einen Kratzer, welcher im Anschluss (unterer Teil des Bildes) nicht mehr vorhanden war.

Fazit
Viele kleine Kratzer lassen sich mit dem Set gut beseitigen und der Lack glänzt nachher wie eine 1. Jedoch finde ich es recht aufwändig, im Vergleich zu einer „All Inc.“-Wäsche in der Wachanlage. Was ich natürlich nicht bewerten kann, ist die Qualität der Flüssigkeiten. Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, das man von einer NobelClean-Behandlung länger was hat (gerade die Kratzerbeseitigung macht die Waschanlage nicht), als von einer Autowäsche. Wenn du noch weitere Infos brauchst, dann kannst du dich auch an die kostenlose Hotline wenden: 0800-776 0 777. Wer also mal wieder seinem Auto, neben einer überfälligen Reparatur, was gutes tun will: Jetzt zum Produkt!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Tim Lochmüller Autor
Name: Tim Lochmüller
Webseite: http://typo3blogger.de
Posts: 201 Posts

2 Kommentare »

  • Sorin
    Sorin sagt:

    ich habe das NobelClean Set auch ausprobiert und muss sagen dass ich von dem Zeug begeistert bin. Die Lackkratzer an den Türen sind zu 99, 9% verschwunden.

  • Fin
    Fin sagt:

    Das Set sieht ja ganz umfangreich aus aber als T4-Fahrer möchte ich davor warnen, das Polieren mit so einer Maschine als leichte Arbeit anzusehen :)
    Seit ich mir einmal im letzten Sommer die Mühe gemacht habe meinen T4 in langer Ausführung von vorne bis hinten erst mit Reinigungspolitur zu behandeln und danach noch zu Wachsen und auf Hochglanz zu polieren bin ich davon kuriert!
    Selten habe ich Schreibtischtäter eine solch schweisstreibende und im Nachgang schmerzhafte Arbeit verrichtet. Sogar das Zähneputzen am nächsten Morgen war mit Schmerzen verbunden!
    Gutes Pflegeset hin oder her, bei mir bleiben die Kratzer drin und ich fahre für nen 10er durch die Waschanlage, vor dem Winter mit Wachs und nach dem Winter mit Unterbodenwäsche.
    Allen die sich gerne daran probieren möchten wünsche ich aber viel Spass, seht es sportlich ;)

Hinterlasse einen Kommentar/Leserbrief!

Füge deinen Kommentar hinzu oder sende einen Trackback von deiner Webseite aus.
Du kannst zudem die Kommentare via RSS abonnieren .

Sei freundlich! Halt dich ans Thema! Kein Spam!

Mit dem Absenden bestätigst du, dass es sich um keinen Spam handelt.